TV 1864 Altötting e.V. – Volleyball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

Altöttinger Beach-Meister ’19

TVA Volleyball Altötting

Glückliche Herren nach einem anstrengenden Turniertag

Heißen Sand, Matches sowie Girls und Boys gab es am Wochenende bei den Beach-Stadtmeisterschaften 2019 in Altötting. Nachdem es schon bei der Jugend und beim Mixed-Turnier vor einigen Wochen tolle Matches zu sehen gab, standen nun die Erwachsenen-Bewerbe an, wobei sogar einige Junioren nochmal dabei waren. Los gings am Samstag mit den Herren, wo auch eingespielte Teams aus den Vorjahren mit dabei waren, die am Ende sogar die Nase vorn hatten: Platz eins und zwei gingen an die gleichen Paarungen, wie im vergangenen Jahr.

„Es war ein super sonniger heißer Tag!“, erklärte Markus Thoma, der für jedes der teilnehmenden Herren-Teams Preise organisiert hatte. Zur Freude der Veranstalter hatte sich bei den Herren diesmal sogar ein Team mehr gemeldet, womit ein rundes Turnier mit zwei Gruppen zu je 5 Mannschaften entstand. Die Endplatzierung  sah dann folgendermaßen aus:

 

1. Michael Mühlbacher/Bodo Bilgery
2. Markus Thoma/Alexander Zur
3. Constantin Peterwinkler/Marvin Herkenroth
4. Korbinian Aicher/Toni Würländer
5. Julian Schmelzle/Lukas Landlinger
6. Johannes Pfann/ Herwig Nemmer
7. Michael Wunderer/Robin Wunderer
8. Wolfgang Zen/Christian Preis
9. Christopher Schadt/Bodo Lipp
10. Michael Oberauer/Tobias Huber

TVA Volleyball Altötting

Tapfere Damen-Teams trotzten der großen Hitze bis zum Schluss: (hvl)Chiara Chiffi, Moni Wurzinger, Rosa Feuchtgruber, Katja Wartenberg, Evi Bienert, Petra Pichler und Anna Kiel
(vvl)Michaela Drubba, Nina Demberger, Caro Bradler

Weiter ging es dann mit den Damen am Sonntag. Bei schier noch heißeren Temperaturen meldeten sich fünf Damen-Duos parat: fünf Teilnehmerinnen aus Altötting, vier aus Burghausen und einer Winhöringerin. Für authentische, italienische Beach-Atmosphäre sorgten dabei nicht nur die selbstgemachten Pizzen von Organisatorin Chiara Chiffi, sondern auch der Sand: „An sowas kann ich mich nicht erinnern: vor der Finalrunde mussten wir den Sand wässern, weil er so brennend heiß war!“, erklärte die platzerfahrene und frisch gebackene Stadtemeisterin Evi Bienert nach dem Turnier. Doch die kühlenden Getränke, erfrischende Wassermelonen, das faire sportliche Verhalten  und die schattenspendenden Bäume auf der tollen Anlage des TVA verhinderten Hitzschläge oder Schlimmeres, sodass es allen Teilnehmerinnen bis zum Ende sehr viel Spaß machte.

Der große sportliche Anspruch zeigte sich im am Ende. Denn hochspannend war es bis ins Finale, wo es dann, trotz der sengenden Hitze, bis in Gewinnsatz drei ging. Am Ende setzten sich Katja Wartenberg und Evi Bienert dort mit 15:12 gegen Rosa Feuchtgruber und Chiara Chiffi durch. „Am Ende warteten tolle Preise auf alle Teilnehmerinnen“,  freute sich Organisatorin Chiara Chiffi nach dem Turnier, auch wenn es sportlich für sie in diesem Jahr knapp nicht gereicht hatte.

Beach Jugend-Stadtmeisterschaft

TVA Altötting Jugend Volleyball Beach

TVA Altötting Jugend Volleyball Beach

Der Turnierausgang bei der seit Jahren zum ersten Mal wieder veranstalteten Jugend-Stadtmeisterschaft der Altöttinger Beacher kam nicht ganz unerwartet. Immerhin war am Sonntag mit dem Altöttinger Kilian Nennhuber ein aktuell amtierender Deutscher Meister beim Turnier mit dabei. Zwar hatten sich nur vier männliche Zweier-Teams gemeldet, die Teilnehmer selbst schwärmten allerdings von einer tollen Veranstaltung bei bestem Beach-Wetter. „Ich bin sehr froh, dass wir das Jugendturnier mal wieder hin bekommen haben!“, freute sich Organisatorin Bianca Sirrin von der Volleyballabteilung des TVA.

TVA Altötting Jugend Volleyball Beach

Der Deutsche U15-Beach-Meister Kilian Nennhuber mit Robin Wunderer

Sportlich konnte dem Deutschen U15-Meister, der für den TSV Mühldorf spielt, keiner das Wasser reichen. Wie bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften im vergangenen Jahr, an denen Nennhuber als Gastspieler des TSV Grafing teilnahm, gaben er und sein Teampartner Robin Wunderer am Sonntag in Altötting keinen der jeweils zwei Gewinnsätze ab. Doch auch die drei anderen Teams zeigten richtig gute Leistungen: so kamen die Zweitplatzierten Jakob Willmerdinger und Jonah Jurowich auf 74 von 90 erreichbaren Punkten. Lorenz Pech und Fabian Schilling holten insgesamt 60 Punkte und die Fußballer Reinhold Werner und Adrian Spaar errangen immerhin noch 44 Punkte.

„Das war ja erst das zweite Turnier in diesem Jahr“, sagte Mitorganisatorin Evi Bienert verheissungsvoll. Denn nach dem Mixed-Turnier und der Jugend, findet als nächstes am 23.06. das Quattro-Turnier statt, zu dem Hobbyspieler aller Altersklassen herzlich eingeladen sind. „Teams mit Teilnehmerinnen bekommen einen Punktevorsprung“, erklärt Bienert. Anmelden kann man sich noch bis 16.06. unter TVAQuattro@nemmer.net. Ende Juni soll es dann auch noch Herren- und Damenmeisterschaften beim TVA geben.

TVA Altötting Jugend Volleyball Beach

Jakob Willmerdinger mit Jonah Jurowich eim Angriff gegen Kilian Nennhuber und Robin Wunderer

TVA Altötting Jugend Volleyball Beach

Lorenz Pech mit Fabi Schilling beim Angriff gegen Kilian Nennhuber mit Robin Wunderer

Stadtmeisterschaft oder Open?

Glückliche Teilnehmer nach dem Turnierende: vorne die Sieger!

Seit Jahren machen die TVA-Volleyballer mit dem Mixed-Turnier den Auftakt zu ihren Stadtmeisterschaften. In diesem Jahr hatten die Organisatoren großes Wetterglück, das war nicht immer so. Bei bestem Frühlingswetter hatten Mark und Evi Bienert wieder elf Teilnehmerteams aus nah und fern zusammengetrommelt. Ein Team hatte am Sonntag krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt.

Dies hinderte die pünktlich angereisten Teams – bis aus Salzburg waren Teilnehmer gekommen – nicht daran, gegen 9 Uhr bei strahlend blauem Himmel mit dem Turnier zu beginnen. In Gruppen eingeteilt, sozusagen zum warmmachen, mussten die gemischten Teams aus Männern und Frauen zunächst pro Spiel je zwei Sätze bis 15 spielen. Ab der Zwischenrunde ging es dann um zwei Gewinnsätze, ebenso, wie in den Finalspielen. Das Finale bestritt wie im vergangenen Jahr das „Team Bienert“ gegen das Team Dudenhöffer/Schäfer aus Burghausen. Zwar siegten wieder die Burghauser mit Altöttinger Wurzeln, allerdings war es diesmal wirklich sehr knapp und ein richtig starkes Match. „Diesmal haben wir uns für den Schluss etwas mehr Luft aufgehoben, leider hat es am Ende wieder nicht gereicht“, sagte die Organisatorin und Finalteilnehmerin Evi Bienert. Besonders freute sie sich im Rahmen der Siegerehrung, dass es so ein freundschaftliches Turnier gewesen sei. Hier die Finalplatzierungen:

  1. Juli Dudenhöffer/Sven Schäfer(Burghausen)
  2. Evi/Mark Bienert(AÖ)
  3. Franzi Fürstenberger/Roman Wührer(Treubach, A)
  4. Rosa Feuchgruber/Sepp Koch(AÖ)
  5. Sabina Auberger/Matthias Kiefer(Burghausen)
  6. Chrissi Trieflinger(Wurmansquick)/Matthias Seidel(AÖ)
  7. Katja Wartenberg(Burghausen)/Wiggal Nemmer(AÖ)
  8. Sandra Kochseder/Uwe Kirschky(Winhöring)
  9. Chiara Chiffi/Alex Spar(AÖ)
  10. Lilia Maier/Alex Rehberger (AÖ)
  11. Susi Ratzenböck/Ludwig Hofmeister(Salzburg mit Wurzeln aus dem Landkreis)

Die Volleyballer des Turnverein Altötting veranstalten außerdem am 02.06. eine Jugend-Stadtmeisterschaft, am 23.06. ein Quattro-Turnier für Hobby-Mannschaften mit mindestens einer Dame sowie Ende Juni dann die Damen und Herren-Stadtmeisterschaften.

Beachvolleyball Saison 2019

Dieses Jahr veranstaltet die Volleyball Abteilung des TV Altötting wieder einige Beachvolleyball Turniere. Über eine hohe Teilnehmerquote würde man sich freuen 🙂

Herren Liga & Kreispokal

Die Vorrunde der Herren Volleyballmannschaft verlief nicht nach Plan. Nachdem alle Spiele verloren wurden steht man auf einem Abstiegsplatz. Die Rückrunde in 2019 will man dementsprechend ehrgeizig bestreiten und einige Siege holen. 

Am 05.01.2019 startete man früh in die Rückrunde mit dem Kreispokal Turnier in Burghausen. Als amtierender Kreispokalsieger aus dem vergangenem Jahr ging man mit gewissen Ambitionen in das Turnier. Leider zeigte sich auch dieses mal, dass die mangelnde Trainingsbeteiligung und einige verletzte Spieler das Bild nicht verbesserten. Nach einer anfänglichen Niederlage gegen Rosenheim konnte man in den folgenden Partien gegen Burghausen und Bruckmühl allerdings überzeugen und gewann diese jeweils mit 2:1. Insgesamt erreichte man einen guten 5.Platz. Turniersieger wurden die Volleyball Kollegen aus Kirchweidach. 

Mit diesem positiven Schwung ging es in den nächsten Heimspieltag am 12.01.2019. Dort konnte das Herren Team weiter an die Leistung vom Pokalturnier anknüpfen und feierte endlich den 1.Saisonsieg gegen SVN München. Im zweiten Spiel des Tages gegen Oberding schlichen sich leider wieder viele Fehler ein und man musste schlussendlich dem Gegner zum Sieg gratulieren. Eine Woche später, am vergangenen Wochenende hatte man erneut Heimspieltag und die Siegesserie geht weiter. Gegen Holzkirchen hatte man in der Vorrunde noch mit 1:3 verloren, so konnte man diesmal einen klaren 3:0 Heimsieg landen. Doch auch diesmal konnte man nur in einem Spiel richtig überzeugen, das zweite Spiel wurde mit 0:3 gegen Putzbrunn verloren. 

Die Tabellensituation hat sich dementsprechend etwas aufgehellt, allerdings steht man immer noch auf einem Abstiegsplatz. Die Hoffnung über weitere Leistungssteigerungen ist weiter vorhanden 🙂

Alte Hasen

Unsere Seniorinnen-Gruppe„alte Hasen“, die immer Mittwochs von 20 Uhr bis 22 Uhr in der 3fachTurnhalle trainiert, hat mit einem starken Spielerinnen mangel zu kämpfen.
Durch Organisation von Freundschaftsspielen mit anderen Damen-Mannschaften aus dem Umkreis, versuche ich die Seniorinnen am Ball zu halten.
Über Neuzugänge (Damen Ü 31 Jahre) würden wir uns sehr freuen!
Kontakt: Susi Seidl: 016095414472

Bisherige Aktivitäten im 2. Halbjahr:

01.07.18: Sommerfest am Beachplatz
11.10.18: Freundschaftsspiel mit Damen-2 aus Burghausen

Sommerfest:
Unser diesjähriges Sommer-Highlight war das alljährliche Volleyball-Turnier samt Familie auf dem Beachplatz. Bei sehr sonnigen Temperaturen kamen am 1. Juli 18 Teilnehmer zusammen, um in 2er oder 3er Gruppen gegeneinander zu spielen. Dieses Jahr spielten sogar zwei Mädels in Familienmannschaften mit, die mit ihrem Können gut mithalten konnten. Beim anschließendem Grillen konnte man dann den Tag gemütlich ausklingen lassen. Es war ein sehr gelungener Tag, der leider viel zu schnell vorbeiging.
Vielen Dank noch an Chiara, die den Turnier-Modus für das Sommerfest zusammenstellte und deren Spielplan mit den abgebildeten „Hasen“ für so manches Schmunzeln sorgte!

Hier einige Impressionen von dem Turnier!

Links: Turnier-Organisatorin Chiara Chiffi beim Auslosen der Teams

Freundschaftsspiel gegen Damen-2 Burghausen:

Relativ kurzfristig  fand am Donnerstag, den 11.10.18, ein Freundschaftsspiel gegen die Damen-2 aus Burghausen statt, die sich neu formiert hatten und für ihr erstes Rundenspiel am 13.10.18 Spielpraxis sammeln und einiges in der Aufstellung ausprobieren wollten.
Für die Seniorinnen aus AÖ waren 7 Spielerinnen am Start. Wir alten Hasen konnten wieder einmal in kompletter Aufstellung spielen, was nicht so einfach war, da uns auch die Abstimmung dafür fehlte.
Das Spiel war sehr ausgeglichen und endete sogar überraschend mit 3:1 Sätzen(25:18, 25:20, 20:25, 15:10) für Altötting, was eigentlich zweitrangig war.
Im Vordergrund stand, dass es allen sehr viel Spaß machte.

Weitere Termine im 2. Halbjahr: 16.11.18 Freundschaftsspiel mit ehemaligen „Alten Hasen“

Herren

Die Saison 2018/2019 findet für die Herren wieder in gewohnter oberbayerischer Umgebung in der Bezirksliga statt. Viele neue Teams und einige personelle Änderungen erwarten die Mannschaft. Unser langjähriger Spieler Toni Würländer wechselt zurück zu seinem Heimatverein Burghausen, im gleichen Zuge verstärkt uns allerdings Max Blaschka, ehemals ESV München. Ansonsten sind die Voraussetzungen für die Saison ähnlich wie in den Vorjahren. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde vom Trainer Marco Langhans ausgegeben. Nach den ersten beiden Spieltagen zeigt sich allerdings, dass dieses Unterfangen in dieser Saison schwierig werden könnte. Leider wurde sowohl am 1.Spieltag gegen SC Freising und TUS Holzkirchen jeweils mit 1:3 verloren. Auch am zweiten Spieltag konnten die Männer nicht überzeugen und wurden sogar mit jeweils 0:3 Niederlagen nach Hause geschickt. Das muss sich bessern, denn damit belegt man aktuelle den letzten Tabellenplatz. Der verpatzte Saisonstart hat verschiedene Ursachen, welche sowohl bei den guten Gegnern zu suchen sind, auch auf Seiten der TVA Männer in der kurzen Saisonvorbereitung, sowie dem immer kleiner werdenden Kader und teilweise geringen Trainingsteilnahme. Sollten motivierte,männliche Volleyballspieler dies lesen, sind sie herzlich eingeladen das Training am Mittwoch ab 20Uhr in der Dreifachturnhalle bzw. am Freitag ab 20Uhr in der Realschulturnhalle zu besuchen bzw. lautstark an den kommenden Heimspieltagen am 08.12.2018, 12.01.2019 oder 19.01.2019 die Mannschaft zu unterstützen. 

Freizeit 2

Zuerst möchten wir recht herzlich unseren alten Trainier und Mitspieler Marco wieder in unserer Mannschaft willkommen heißen. Nachdem er seinen Spielerpass vom letzten Jahr abgegeben hat, verstärkt er uns in der kommenden Spielzeit wieder.

Streng nach dem Motto„nach der Saison ist vor der Saison“ haben wir auch den Sommer über recht fleißig in der Realschulturnhalle trainiert. Die trainingsfreie Zeit der Sommerferien nutzten wir um ein Bradlessen zu organisieren, was mit 15 Teilnehmern auch gut angenommen wurde. Besonders hat es uns gefreut mit Marianne und Ulli zwei Gründungsmitglieder unserer ehemaligen OizgernerMannschaft begrüßen zu dürfen.

Turniere sind sich diesen Sommer leider nicht ausgegangen. Eigentlich wollten wir wieder am Kathi-Cup in Kirchdorf teilnehmen, der aber leider vom Veranstalter abgesagt werden musste.

Saisonstart war am 20.10.gegen Mühldorf, die heuer zusammen mit Tittmoning neu in die Staffel Chiemgau Nord dazugekommen sind. Weiter geht es am 12.11. gegen Burgkirchen und am 19.12. gegen Burghausen.

Freizeit 1

Die diesjährige Beachsaison hätte wettertechnisch nicht besser sein können – meint man.

Allerdings bei abendlichen 30°C in der prallen Sonne, trieb es dann doch nur die Hartgesottenen auf das Feld. Da sich das warme Wetter jedoch bis in den Oktober gehalten hat, wurde die Sommersaison erst sehr spät beendet.

Vielen Dank meinerseits an die fleißigen Helfer, die den Beachplatz winterfest gemacht haben!

Nun geht’s also in die Wintersaison und die kann sich bereits sehen lassen! Das erste Spiel gegen Tüssling wurde 3:0 gewonnen.

Na, das darf doch gern so weitergehen!

Unterstützt wurde die Mannschaft von den zwei Neuzugängen Frank und Alex. Leider haben sich vorder Saison einige in den Volleyballruhestand verabschiedet bzw. sind in den Krankenstand gegangen.

Ich wünsche allerseits alles Gute und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen!

Hiermit der Aufruf an den Leser:

melde dich zum Testtraining an und schnupper ein bisschen Volleyballhallenluft. Vielleicht ist es genau dein Ding! Nähere Informationen findest du auf unserer Internetseite.

Das nächste Spiel ist am 08.11. in Altötting gegen Töging. Zuschauer sind herzlich willkommen!Externe Turniere stehen dieses Jahr noch keine an, aber wir halten unsere Augen offen.

In diesem Sinne: bis bald!