Altötting Sport TVA

TV 1864 Altötting e.V. – Volleyball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

9. November 2016
nach matthiasseidel

Saisonstart 2016/2017 für unsere Mixed Freizeit 1

Der Kampfschrei „Boom Schakalaka-Hey“ motiviert uns auch in dieser Saison wieder und geleitet uns hoffentlich zum ersehnten Staffelsieg 2016/2017!

In der letzten Saison musste man sich leider mit einem 3. Platz zufrieden geben, auch wenn die Spiele alles andere als eindeutig ausgingen. Man konnte fast den Eindruck gewinnen, dass wir es uns zur Regel gemacht haben, 5-Satzspiele zu spielen. Zumindest machten wir es unseren Gegnern nicht einfach – wir kämpften bis zuletzt mit allen Mitteln!

Genauso bleibt das Motto vom Vorjahr „Spiel, Spaß, Spannung“ für diese Saison ein wichtiger Begleiter. Zusätzlich tummeln sich einige neue bzw. altbekannte Gesichter (wieder) unter uns. Das Team besteht mittlerweile aus sagenhaften 14 volleyballbegeisterten Leuten.

Die Gruppe der Chiemgau Mixed Staffel ist heuer eine Neue. Dieses Jahr spielt der TV Altötting 1 nicht mehr bei der Staffel Nord mit, sondern hat sich in die Staffel West eingruppiert und somit mit dem TSV Winhöring getauscht. Die Mannschaft trifft also dieses Jahr auf die Freizeitmannschaften des SSV Töging, TSV Mühldorf und SV Tüßling.

Das erste Punktspiel haben wir zuhause gegen den SSV Töging bereits absolviert – leider ohne Erfolg. Aber auch hier muss man genauer hinschauen: Die Sätze gingen mehr als knapp aus, nur konnten wir den Sieg am Ende nicht in Altötting lassen…

Bei den Turnieren lief es, bis auf eine Fußverletzung, jedoch alles andere als unglücklich! Haben wir in den Wintermonaten in Traunwalchen bereits den 4. Platz eingefahren, so konnten wir auch im Sommer ein Turnier in Unterbrunn (bei München) mit Bravur meistern.

Obwohl wir in der Vorrunde erst in die Gänge kommen mussten und wir erst bei den Überkreuzspielen so richtig in Fahrt kamen, zogen wir ins Finale ein, wo wir uns von Punkt zu Punkt in den dritten, entscheidenden Satz kämpften. Bei einem knappen Spielstand von 13:15 im letzten Satz haben wir mit viel Einsatz und Schweiß dann einen super 2. Platz gemacht!

Die Freizeitmannschaft hatte für dieses Turnier mit Carina Gehringer Unterstützung aus den Reihen der Damenmannschaft bekommen – dafür nochmals vielen Dank!

Wir bedanken uns ebenfalls für die Aufnahme in die Staffel West und freuen uns auf die kommenden Begegnungen! Auf eine verletzungsfreie Saison 2016/2017!

Trainingszeiten 2016/2017:

Donnerstags 20:00 – 22:00 Uhr (Dreifachturnhalle, Burghauserstraße 69, Altötting)

7. November 2016
nach matthiasseidel

Saisonstart 2016/2016 für die TVA Damen

In der startenden Saison hat sich für die Damenmannschaft fast alles verändert. Der Aufstieg in die Bezirksklasse 4, eine neue Zusammenwürfelung der Mannschaft und ein neuer Trainer.

Mit Michael Klossek hat die Damenmannschaft einen erstklassigen Trainer an die Seite gestellt bekommen und freut sich auf eine spannende Saison, die aber auch mit viel Arbeit verbunden sein wird. Das hat die Mannschaft schon im Vorbereitungstier in Höhenkirchen feststellen müssen.

Allerdings hat der erste Spieltag mit einem Sieg gegen Palling und einer Niederlage gegen Aschau ganz passabel angefangen. Die Damenmannschaft freut sich auf jeden Fall auf eine spannende, herausfordernde und verletzungsfreie Saison.

Trainingszeiten 2016/2017:

Montags 20:00 -22:00 Uhr (Hallenbadhalle, Badstraße 2, Neuötting)

Mittwochs 20:00-22:00 Uhr (Dreifachturnhalle, Burghauserstraße 69, Altötting)

Mannschaft 2016/2017:

Hinten (v.l.n.r.): Michael Klossek (Trainer), Bine Hanke, Katja Wiesmüller, Carina Gehringer, Anna Kaiß, Julia Dudenhöfer, Teresa Waldner, Lena Kopietz Vorne (v.l.n.r.): Edith Grumann, Chiara Chiffi, Bianca Zochowski, Lena Wilmerdinger, Veronika Kopietz Es fehlen: Evi Bienert, Susi Seidl

 

5. November 2016
nach matthiasseidel

Aktuelles zur Jugend männlich

Nach einem weiteren Sommer mit vielen Trainingseinheiten im Sand hieß im September – Ab in die Halle: Vorbereitung für die Hallensaison.

Im Fokus stand aus den ursprünglich zwei Mannschaften wieder ein Team zu formen, neue und wiedergewonnene Spieler zu integrieren und sich spielerisch auf das U18 Niveau weiterzuentwickeln.

Am 16.10. konnten die Jungs an ihrem ersten Spieltag in Rott am Inn ihr Können auf die Probe stellen. Unter Mannschaftskapitän Jakob Willmerdinger wurde das erst Spiel gegen den TSV Hohenbrunn souverän mit 2:0 gewonnen. Gegen die Favoriten des TSV Mühldorf musste man sich leider 2:0 geschlagen geben. Somit bleibt es für die kommende Saison in der U18 spannend.

Trainingszeiten 2016/2017:

Montags 17:30-19:30 Uhr (Maria Ward Halle, )

Mannschaft 2016/2017:

 

 

Vorne (v.l.n.r.): Konrad Randl, Reinhold Werner, Adrian Spaar, Jakob Willmerdinger, Marco Faulhaber Mittle (v.l.n.r.): Daniel Ecklkofer, Quirin Eder, Lorenz Hundsberger, Fabian Schilling Hinten (v.l.n.r.): Lorenz Pech Es fehlen: Jonas Eder, Robert Scherle, Andreas Straßburger

5. November 2016
nach matthiasseidel

Aktuelles zur Jugend weiblich

Im Oktober ist es genau ein Jahr her, dass unsere Mädels von 13-16 Jahre zum ersten Mal in der Halle Volleyball spielten.

Seitdem konnten die mittlerweile 13 Spielerinnen erste Spielerfahrungen gegen Spielerinnen der Partnerstadt Loreto sammeln und im Sommer ihre ersten Beacherfahrungen machen.

Weiterhin wird fleißig trainiert und die ersten Freundschaftsspiele gespielt, um hoffentlich in der Saison 2017/2018 eine weibliche Jugendmannschaft für den Spielbetrieb zu melden.

Trainingszeiten 2016/2017:

Mittwochs 17:30-19:30 Uhr (Maria Ward Halle, )

Mannschaft 2016/2017:

(v.l.n.r.): Ana Zec, Emilia Burger, Rea Filipin, Alexandra Thalhammer, Emma Köbrich, Fabiana Spaar, Michaela Thalhammer, Marilena Randl, Sarah Kranich, Laura Sesar, Pauline Depperschmidt, Sarah Neudecker Es fehlen: Franziska Langlechner, Leonie Widmann und Miriam Antwerpen

 

3. November 2016
nach matthiasseidel

Aktuelles zur Jugendarbeit

Nach reiflicher Überlegung der Jugendtrainer wurde in Absprache mit den männlichen Mannschaften U18 und U16 wieder beide Jugenden zusammengefasst, um zumindest eine spielfähige U18 aufs Feld zu schicken und den Jugendlichen so die Möglichkeit von 2 Trainingszeiten mit 2 unterschiedlichen Trainern zu bieten.

Leider war es vielen Jugendlichen durch schulische und persönliche Aktivitäten nicht möglich beide Trainingszeiten einzuhalten.

Daraufhin beschlossen die Trainer Höllmüller und Gehringer den Montag als Trainingszeit der Wettkampfsmannschaft zu erhalten.

Das Mittwochstraining soll stattdessen ab November für alle Volleyballbegeisterten von 11-17 Jahren genutzt werden – ganz egal ob Anfänger oder Jugendspieler- jeder ist willkommen!

Das Mittwochstraining findet in der Turnhalle der Maria Ward Schule von 18:00 Uhr – 19.30 Uhr statt. Also einfach mal vorbeischauen – wir freuen uns auf Euch!

17. August 2016
nach admin

Herren-Beach: Stadtmeisterschaft 2016

Altötting TVA Volleyball

In dem hart umkämpften Turnier setzten sich am Ende Alex Zur und Markus Thoma(Bildmitte) durch

Altötting TVA Volleyball

Gut ausgelastet waren auch an diesem Wochenende die Beach-Plätze am Sportplatz des TVA: 15 Teams starteten bei der Altöttinger Stadtmeisterschaft

Er ist ein vieltalentierter Sportler: erst vor gut einem Monat wurde Markus Thoma zusammen mit der Tischtennismannschaft des TSV Neuötting für den ersten Aufstieg in die Bezirksliga in der Vereinsgeschichte geehrt. Am vergangenen Wochenende gewann er dann mit seiner Partnerin Anna Caiß das Mixed-Beachvolleyballturnier des TVA und jetzt ist der Neuöttinger schon wieder Altöttinger Stadtmeister in der beliebten Trendsportart geworden, diesmal allerdings bei den Herren mit seinem Partner Alex Zur. „Das war echt ein stark besetztes Hobbyturnier heute“, freute sich der Organisator und spätere Sieger nach dem Turnier, „schade dass einige aufgeben mussten“. Am Ende waren es aber immerhin noch 14 Teams, die bis zum Schluss um den Sieg kämpften. Auch wenn der Großteil der Spieler aus dem Raum Alt-/Neuötting kam, und auch eine ganze Reihe Hobbyspieler mit dabei waren, so waren auch wieder drei Teams von weiter her angereist: zwei Duos aus Burghausen und die Treubacher aus dem österreichischen Innviertel. „Morgen müssen wir unseren Titel in Eggenfelden verteidigen, da sind über 20 Mannschaften gemeldet“, erklärte Hobbyspieler Christian Mühlbacher seine Anreise aus Österreich. Ob sie sich nur für Eggenfelden schonen wollten, oder ob das Turnier der Volleyballabteilung des TV Altötting schlicht zu stark besetzt war, bleibt unklar. Am Ende hatten die Österreicher mit dem „Stockerl“ jedenfalls nichts mehr zu tun.

TVA Altötting Volleyball

Für diese drei Pokale und kleinere Sachpreise zeigten die 30 Teilnehmer rund 9 Stunden lang ihr bestes Beach-Volleyball

Los ging es bereits frühmorgens bei bestem Volleyballwetter, wobei hier die Meinungen weit auseinander gingen: denn unter wolkenlosen Himmel wurde es am Nachmittag teilweise schon recht warm. „Mir persönlich wäre Regen fast lieber gewesen“, gestand TVA Volleyballer Herwig Nemmer, der am Ende glücklich auf Platz sechs landete, „denn die Hitze macht es auf Dauer nicht einfacher, aus dem Sand zu kommen“. Trotzdem hat es allen Teilnehmern einvernehmlich großen Spaß gemacht. Auch wenn im Verlauf der Stadtmeisterschaft insgesamt drei Spieler „verletzungsbedingt“ aufgeben mussten: „Das waren jetzt aber auch keine schwerwiegenden Verletzungen. Einer hatte schon vorher von seinen Rückenproblemen gesprochen, einer hat sich den Arm verrissen und einer ist unglücklich ein bisschen umgeknickt“, erläuterte Organisator Thoma die Ausfälle. Am Platz selbst hätte es jedenfalls nicht gelegen, darin waren sich die Teilnehmer einig. Der Platz sei in einem Top Zustand, lobten auch die weiter angereisten Gäste den Platz am Ludwig-Kellerer-Stadion in Altötting.

Das Endergebnis lautete wie folgt:

  1. Markus Thoma & Alex Zur
  2. Alex Stary & Constantin Peterwinkler (Bgh)
  3. Niko Schwenk & Matthias Kiefer (Bgh)
  4. Hansi Pfann & Andreas Iani
  5. Stephan Höllmüller & Christoph Zur
  6. Herwig Nemmer & Johannes Hintereder
  7. Florian Bräuer & Christian Mühlbacher (AT)
  8. Michael Mühlbacher & Toni Würländer
  9. Marco Langhans & Gerhard Sirringhaus
  10. Stefan Bachhammer & Adam Gleixner
  11. Herbert Nennhuber & Michael Wunderer
  12. Alexander Ulrich & Andreas Linderer
  13. Willi & Constantin
  14. Christoph Lerps & Benedikt Maier

9. August 2016
nach admin

Mixed-Beach Stadtmeister

Altötting TVA Volleyball TV Altötting

Die verdienten Stadtmeister im Mixed-Beachvolleyball: Anna-Catharina Kaiß und Markus Thoma(Bildmitte) umgeben von den starken Österreichern Betty Blum und Manfred Hackl aus Braunau(links, Zweite) und Christine Trieflinger und Christian Mühlbacher(Wurmannsquick/Treubach, Sieger 2014, Dritte)

Altötting TVA Volleyball TV Altötting

Voller Einsatz von Sabine Hanke und Roman Lips: das Niveau beim der Mixed-Beach-Stadtmeisterschaft war relativ hoch

Am vergangenen Sonntag suchte die Volleyballabteilung auf ihren Beachplätzen am Sportplatz bei strahlendem Sonnenschein das beste Mixed-Team. Insgesamt waren 10 Teams angetreten, wobei das Niveau nicht nur durch die insgesamt vier österreichischen Teams aus Treubach und Braunau durchaus als hoch eingestuft werden durfte. Insgesamt gut sechs Stunden schenkten sich die 20 aktiven Teilnehmer in den packenden Partien nicht viel. Doch selbst wenn einige Teams schon fast als Profis durchgegangen wären, ging auch für die Hobbyspieler der Spielspaß bis zum Schluss nicht verloren. Zunächst in zwei Gruppen und anschließend in den Finalspielen setze sich am Ende das Duo Anna Kaiß und Markus Thoma aus Neuötting mit ihrem sehenswerten Angriffspiel klar durch(15:8 und 15:12). Ein Entscheidungssatz gegen Bettina Blum und Manfred Hackl aus Braunau wurde nicht mehr nötig: „Im Gruppenspiel haben wir zwar nur einen Satz verloren und einen gewonnen, aber für das Finale sehe ich schwarz“, antizipierte Blum das abschließende Ergebnis. Zu konstant konnten die Lokalmatadoren Kaiß und Thoma ihre Leistungen auch im späten Verlauf des Turniers abrufen. „Ich bin froh, dass der Titel auch endlich einmal wieder hier bleibt“, freute sich Organisator Stephan Höllmüller bei der Siegerehrung.

Altötting TVA Volleyball TV Altötting

Strahlender Sonnenschein und strahlende Teilnehmer: die Mixed-Beach-Stadtmeisterschaft 2016

4. August 2016
nach admin

TVA-Jungvolleyballerinnen lernen Japan-Rolle von Italienern

Altötting Volleyball TVA

Im Schnitt etwas älter waren die jungen Damen der italienischen Traditionsmannschaft „Pallavolo Loreto“ aus unserer Partnerstadt. Neben Spiel und Spaß konnte man daher auch gleich nützliche Tipps mit nach Hause nehmen.

Im Rahmen des Altöttinger Stadtfests am vergangenen Wochenende war auch eine Mädchenmannschaft aus der Partnerstadt Loreto für einen internationalen Vergleich angereist. Zusammen mit einer Fußball-Jugendmannschaft, die zeitgleich im Fußballstadion gegen die Altöttinger Fußballjugend antraten, hatten die Lauretaner einen Bus gefüllt. Für die Übernachtungen von Freitag bis Sonntag hatten sich die jungen Damen Feldbetten in der Sporthalle gewünscht. Zum Frühstück am Samstag wurden sie von der Schülerinnenmannschaft des TVA unter Leitung von Carina Gehringer ins Sportheim abgeholt. Nachdem man sich bei Peggy ausreichend gestärkt hatte, gings mit der Mannschaft von „Pallavolo Loreto“ in die Dreifachturnhalle. Pallavolo hat in seiner gut fünfzigjährigen Geschichte sogar schon in der ersten italienischen Volleyball-Liga gespielt. Aufgrund dieses sportlichen Vermächtnisses haben die Italienerinnen auch immer recht große Ambitionen: die Mannschaften des lauretanischen Vereins trainieren fünfmal pro Woche. „Das sind ganz andere Voraussetzungen“, erklärte TVA-Vorstand Wolfgang Sellner, der zusammen mit Loretos Bürgermeister Dr. Paolo Niccoletti den klaren Sieg der Italienerinnen nach zwei Sätzen mit ansah. „Ich habe da in Loreto schon mal ein Training in der ausschließlich für Volleyball genutzten Halle, mit ihren 2000 Sitzplätzen, gesehen“, so Sellner weiter.

Im Anschluss an den Zweisatzsieg wechselten die Mädchen munter durch und auch die Betreuerinnen Stefania Busilacchi und Carina Gehringer durften mit ran. „Die Sprachprobleme haben wir mit Händen und Füßen überwunden, denn Sport verbindet einfach, egal, wer am Ende gewinnt“, erklärte Betreuerin Carina Gehringer enthusiastisch. Außerdem konnten die jungen TVA-Volleyballerinnen einen Hauch von Professionalität erleben und haben bestimmt das ein oder andere mitnehmen können: „Ich denke, dass wir die >>Japan-Rolle<< als Bestrafung nach Fehlern jetzt auch einführen werden“, lachte Gehringer mit einem Augenzwinkern, „auch wenns blaue Flecken gibt“.

30. Juni 2016
nach markbienert

Nachbericht Beachvolleyball Stadtmeisterschaft der Damen: Winter-Gartenschuhe als Erfolgsrezept

14 Damen trotzten dem schlechten Wetter – Altöttinger Teams auf den Plätzen 1 und 2

Evi Bienert und Bianca Zochowski heißen die Siegerinnen der Stadtmeisterschaft im Beachvolleyball. In einem Herzschlagfinale setzten sie sich gegen Chiara Chiffi udn Anna Kaiß durch. Denn ungeachtet des regnerischen Wetters fand der Bewerb der Damen am Sonntag, den 12. Juni 2016, auf der Anlage im Ludwig-Kellerer-Stadion statt.

 

WhatsApp-Image-20160621

Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Sparkasse AÖ MÜ Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger